Kunststoff Reinigen und Pflegen – Autoinnenraum aufbereiten leichtgemacht !

Kunststoff reinigen

Kunststoff Reinigen – Autoinnenraum aufbereiten leichtgemacht!

Kunststoffe sind im Auto weitverbreitet und mit den richtigen Mittel ist das Kunststoff reinigen und pflegen auch gar keine große Sache.
Für eine Komplettaufbereitung nutze ich Beispielsweise den Allzweckreiniger Koch Chemie Greenstar in einer geringen Dosierung von etwa 1:10. Der Vorteil eines Allzweckreinigers ist die enorme Reinigungswirkung und der geringe Verbrauch. Jedoch sollte man nicht zu häufig mit derart scharfer Chemie an die Kunststoffe gehen und diese in jedem Fall anschließend mit einer speziellen Kunststoffpflege (z.B. Surf City Garage Big Block oder Koch Chemie Top Star) nähren.
Für das schnelle Kunststoff reinigen zwischendurch nutze ich am liebsten Surf City Garage Dash Away. Dieser Reiniger ist ein Kombiprodukt, das heißt er reinigt und pflegt den Kunststoff in nur einem Schritt. Dieser Kunststoffreiniger hinterlässt ein mattes Finish und kann ebenfalls für Polster und Leder verwendet werden. Außerdem enthält er einen UV-Schutz welcher die Kunststoffe vor dem Verblassen schützt.
Die Anwendung beider Kunststoffreiniger ist komplett identisch.

Kunststoff reinigen und pflegen: Meine Produktempfehlungen

Die Produktempfehlungen können von den in der Anleitung beschriebenen Produkten abweichen. Dies liegt entweder daran, dass es diese Produkte nicht mehr zu kaufen gibt oder dass ich sie schlicht durch Produkte anderer Hersteller mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis ersetzt habe. Es handelt sich jedoch in jedem Fall um Reiniger und Zubehör mit einem vergleichbaren oder auch besseren Nutzwert.


(Zum Anzeigen möglicherweise Adblocker deaktivieren)

Kunstoff reinigen – Anwendung

1. Reiniger wird auf ein Mikrofasertuch gesprüht und der Kunststoff damit abgewischt.

Dieses Anwendungsweise eignet sich besonders für das gelegentliche Durchwischen des Innenraums. Der Reiniger befindet sich im Mikrofasertuch und kann gezielt verarbeitet werden. Bei hartnäckigen Flecken muss dieser Vorgang gegebenenfalls mehrmals wiederholt werden, um das gewünschte Resultat zu erreichen.

Kunststoffreiniger

Kunststoff reinigen

Kunststoff gereinigt

2. Reiniger direkt auf den Kunststoff sprühen und mittels Pinsel aufschäumen.

Durch das Aufschäumen des Reinigers kann dieser beim Kunststoff reinigen länger wirken und löst die Verschmutzung besser an. Außerdem wandert der Schaum auch in Bereiche welche man mit einem Mikrofasertuch nur schwer erreichen würde. Nachteil ist jedoch, das der Reiniger auch in Bereiche läuft in denen er nicht erwünscht ist. Deshalb bevorzuge ich diese Methode nur, wenn ich ohnehin vor habe den kompletten Innenraum zu reinigen.

Kunststoff reinigen

Kunststoff pflegen nicht vergessen !

Nach der Reinigung der Kunststoffe trage ich zusätzlich immer noch ein Pflegemittel auf. In meinem Fall verwende ich das Surf City Garage Big Block. Man kann aber z.B. auch das Pflegemittel Top Star von der Firma Koch Chemie verwenden. Beide Produkte funktionieren sehr gut und hinterlassen ein schönes mattes Finish. Außerdem frischen sie die Farbe dunkler Kunststoffoberflächen deutlich auf.

Kunststoff pflegen

Kunststoff pflegen

Nach dem Kunststoff reinigen und pflegen folgen nun noch zwei Finish-Fotos vom Innenraum. Man bedenke, dass der Wagen mittlerweile schon über 10 Jahre alt ist.

Kunststoff reinigen

Kunststoff reinigen

Kunststoff reinigen und pflegen: Meine Produktempfehlungen

Die Produktempfehlungen können von den in der Anleitung beschriebenen Produkten abweichen. Dies liegt entweder daran, dass es diese Produkte nicht mehr zu kaufen gibt oder dass ich sie schlicht durch Produkte anderer Hersteller mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis ersetzt habe. Es handelt sich jedoch in jedem Fall um Reiniger und Zubehör mit einem vergleichbaren oder auch besseren Nutzwert.


(Zum Anzeigen möglicherweise Adblocker deaktivieren)